Warenkorb 0

Wie geht das eigentlich mit dem Bügeln?!

Kurz und Knackig

1.
Motiv mit der Transferfolie nach oben auf dem Textil platzieren
2.
Motiv mit Backpapier (oder der transparenten Versandhülle) abdecken
3.
Bügeleisen auf Temperatur (laut Anleitung Flock oder Flex) ohne Dampf vorheizen
4.
Mit vollem Körpergewicht das Motiv aufpressen
5.
Transferfolie abziehen und Unikat bewundern!


Resultat:
An deinem fertig gebügelten Motiv wirst du jahrelange Freude haben!
Die Folien sind strapazierfähig, langlebig und ihre Leuchtkraft bleibt auch nach vielen Wäschen erhalten.

Lang und Ausführlich

Bügelbilder aus Flock und Flex eignen sich für T-Shirts, Pullover, Taschen, Mützen usw.  aus  Baumwolle, Mischgewebe, Polyester, Filz, SnapPap und Kork – einfach alles, was mit viel Hitze gebügelt werden darf!
Solltest du dir nicht sicher sein, teste dein Textil an einer unauffälligen Stelle, ob es beim Bügeln nicht schmilzt!
Mit der ausgeschnittenen Seite auf den gewaschenen Stoff (ohne Weichspüler!) legen.
Die glatte Transferfolie zeigt nach oben und muss vor dem Bügeln mit Backpapier abgedeckt werden.
Sonst schmilzt die Folie am Bügeleisen fest!
Auf Stufe „Baumwolle“ (ca. 160 Grad) ohne Dampf und vor allem mit ganz viel Druck 20 Sekunden auf einer möglichst harten Oberfläche wie z.B. einem Holzbrett oder den Fliesen fest auf das Bügeleisen pressen!
Das Motiv anschließend abkühlen lassen und die Folie langsam und vorsichtig abziehen.
Löst sich das Motiv nicht von der Transferfolie, den Vorgang mit ein wenig mehr Hitze und Druck wiederholen, die Folie anschließend gut auskühlen lassen und Abziehen. Jedes Bügeleisen variiert ein wenig in der Hitze.
Anschließend das Motiv 5 Sek. nachpressen! Entweder von der rechten Stoffseite oder noch besser wenn möglich von der linken Stoffseite (also innen). Dabei wieder mit Backpapier abdecken!

Kurz & Knackig

ganz ausführlich

Und wie funktioniert das Aufbügeln mehrfarbiger Motive?

Mehrfarbige Bügelbilder müssen in mehreren Bügelgängen Farbe für Farbe zusammengesetzt werden!
Die beigelegte bebilderte Anleitung erklärt dir ganz genau für dein Motiv die Reihenfolge.
Das Schichten mehrerer Folien ist dabei kein Problem! Bei der Herstellung meiner Motive achte ich jedoch darauf maximal
2 Folien zu schichten, damit sich das fertige Bügelbild anschließend nicht zu steif anfühlt! Mehrfarbige Bügelbilder sind genau so lange haltbar wie einfarbige!

Bügelanleitung Einhorn

Bügelanleitung Feuerwehrauto

Bügelanleitung Geburtstagsset

Materialkunde

Flock

Flockfolie wird auf Basis von Viskosefasern hergestellt und hat nach dem Aufbügeln eine samtig weiche Oberfläche.
Die Folie in Premiumqulaität bietet den momentan höchsten verfügbaren Standard am Markt der Textiltransferfolien. Die daraus gefertigten Bügelbilder sind strapazierfähig, langlebig und ihre Leuchtkraft bleibt auch nach vielen Wäschen erhalten.
Sie eignen sich für alle Textilien (egal ob Natur- oder Kunstfasern), die mit dem Bügeleisen auf Stufe „Baumwolle“ (ca. 160°C ) gebügelt werden dürfen!
Bei korrekter Anbringung (siehe Bügelanleitung) dürfen Motive aus Flockfolie bis 60°C gewaschen und in den Trockner gegeben werden!

Flex

Flexfolie ist eine ebenfalls eine Heißtransferfolie aber mit besonderen optischen Effekten! Das Material ist hauchdünn und glatt. Die Farbnuancen „schwarz“ und „weiß“ sind matt und die anderen besitzen ein Metallic-Finish! „Weiß“ besitzt zudem eine zusätzliche „Blockout-Beschichtung“, so dass bei eventuellem Farbverlust des Textils, sich die weiße Folie nicht verfärbt. Sie eignen sich für alle Textilien (egal ob Natur- oder Kunstfasern), die mit dem Bügeleisen auf Anfang Stufe „Baumwolle“ (2 Punkte auf dem Bügeleisen sind ca. 140°C) gebügelt werden dürfen! Bei korrekter Anbringung (siehe Bügelanleitung) dürfen Motive aus Flexfolie bis 40°C gewaschen werden!